Zum Blog
kinder-verstehen.de

Bei der Diskussion um
Kinder und die heute spärlichen
Naturerfahrungen landet man schnell
bei Schuldzuweisungen: Die Eltern nehmen
die Kinder zu wenig nach draußen.
Stattdessen lassen sie die
Kinder vor Bildschirmen
vergammeln.


Das ist alles ein bisschen zu kurz gedacht. Man kann Hunde Gassi führen, aber nicht Kinder − Kinder brauchen ihre eigenen, selbst gestaltbaren Erfahrungsräume. Und dass sie die nicht haben, hat viel damit zu tun, nach welchen Zielen wir Erwachsenen die Welt und unser Leben gestalten.

Ich will das in 5 Thesen  darlegen.