Zum Blog
kinder-verstehen.de

Kinder verstehen: wo liegt der Schlussel?

Kinder sind Menschen, die ihre Eltern
auf Schritt und Tritt vor Rätsel stellen: Schon als Neugeborene haben sie schlimme Weinkrämpfe, eine schlimme Furcht davor, alleine einzuschlafen, später haben sie schlimme Zornanfälle und dann so ziemlich die ganze Kindheit über eine schlimme Abneigung gegenüber Gemüse, Salat und sonstigem gesundem
Essen. Da hilft es, in die Vergangenheit zu
blicken: WARUM eigentlich sind Kinder
so »schlimm«? Wo haben sie ihr
seltsames Verhalten aufgelesen?


Die radikale Antwort von »Kinder verstehen«: Sie haben alle diese Verhaltensweisen im Laufe der Evolution entwickelt, um besser mit ihrer Umwelt zurechtzukommen und für das Leben gerüstet zu sein! Die schlimmen Kinder sind in Wirklichkeit − ja: (Über)lebenskünstler. Wir Eltern sollten ihre Tricks endlich kennenlernen.

Dazu hilft der Blick in die Vergangenheit: Wie haben Kinder früher gelebt? Was ist das »artgerechte« Leben für ein Menschenkind? Was genau hat ihnen ihr »schlimmes« Verhalten denn in der menschlichen Geschichte gebracht? Wie können Eltern dieses Wissen heute nutzen, um ihre Kinder besser zu begleiten und zu erziehen?

Um diese Fragen zu beantworten wurde »Kinder verstehen« geschrieben. In 18 Kapitel wird die kindliche Entwicklung aus evolutionsbiologischer Sicht beschrieben und das dabei gewonnene Verständnis auf das alltägliche Leben mit Kindern angewandt.

Mehr zum Buch finden Sie in einem Interview mit dem Autor.